Gedankenkarussell und Kopfkino - Mit ThetaHealing® stoppt es von alleine!

Frau macht sich Gedanken

Kreisen deine Gedanken ständig um ein Thema, eine Situation oder eine Person? 

Machst du dir immer Sorgen darüber, wie das Leben weitergeht? 

Machst du dir Gedanken darüber, wie du auf andere Menschen wirkst, wie sie dich annehmen könnten, was sie von dir denken?  

Rauben dir deine Gedanken sogar den Schlaf?

Das Gedankenkarussell nenne ich gerne „Kopfkino“. Ein dauernd plapperndes Gehirn, das dich mit Sorgen, Zweifeln und vielen Was-Wäre-Wenn-Gedanken zuschüttet und ganz klein, wertlos und ängstlich macht … Der Verstand ist eigentlich ein wichtiger Verbündeter im Leben. Wenn er jedoch die Kontrolle übernimmt, dann fehlt uns das Vertrauen in uns selbst, in unsere Talente, in unsere Tatkraft und damit auch das große Urvertrauen ins Leben. 

Es ist schwierig, zu sagen, warum der Kopf übernimmt, welche Glaubenssätze und Programmierungen dem zugrundeliegen. Es ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Das Kopfkino nimmt im Alter jedenfalls zu, wenn man nicht aktiv etwas dagegen unternimmt. Mit ThetaHealing wird es deutlich weniger und verschwindet schließlich ganz. Dann sind meine Klienten so richtig „bei sich“ angekommen. Sie vertrauen sich selbst und ihre Fähigkeiten. Sie kennen ihre Bedürfnisse und es ist ihnen möglich, danach zu handeln, auch Grenzen zu setzen, ohne dass zuallererst der Kopf (dagegen)spricht. 

Ist das Kopfkino vorbei, ist es ihnen endlich möglich, das Urvertrauen zu spüren und „Ja“ zum eigenen Leben zu sagen. 

Meist bringt schon eine einzige Sitzung eine ganz große Erleichterung und die innere Anspannung verschwindet. Der Kopf lässt los und der Klient wird frei. 

Ein Klient sagte mir einmal: „Wenn ThetaHealing mir nur das bringt, dann habe ich schon sehr viel für mich erreicht!“ 

Eine Woche nach der Sitzung, fragte ich ihn, was sich verändert hatte. Er erzählte mir, dass das Gedankenkarussell deutlich weniger wurde: „Es ist wunderbar befreiend und ein riesengroßer Unterschied zu vorher!“  

Eine ThetaHealing® Erfolgsgeschichte: Hilfe bei Platzangst!

ThetaHealing Frau mit offenen Armen

Ängste und Panik sind in einer ThetaHealing Sitzung leicht zu behandeln. Dazu braucht es meist auch nicht viele Stunden, sondern ganz im Gegenteil, oft reicht eine einzige!

Das ist zum Beispiel eine Erfolgsgeschichte im Zusammenhang mit einer Sitzung bei Platzangst. (Ein Beispiel für eine Panikattacke findest Du weiter unten.)

Platzangst ist eine sehr konkrete Angst, die meist mit bestimmten Situationen zusammenhängt und sie  kann wirklich sehr bedrohlich wirken, weil man schon beim ersten Gefühl des Unbehagens die Panik spürt, die sich den Weg bahnt.

Dazu kommt die Angst, die Kontrolle zu verlieren, nicht mehr Herr über sich selbst zu sein. So ähnlich hat es mir meine Klientin beschrieben. Sie hatte den Glaubenssatz „Ich habe Platzangst“, weil sie schon viele solcher Situationen erlebte. Wir arbeiteten also zu diesem Glaubenssatz und fanden den Ursprung in der Kindheit. Nach nur einer ThetaHealing® Sitzung war der Glaubenssatz aufgelöst.

Ist die Platzangst jetzt wirklich weg?

Ja. Der Glaubenssatz stimmt für das Unterbewusstsein nicht mehr. Neue Reaktionen auf die Situationen, in der die Klientin früher mit Platzangst reagierte, sind möglich. Nach dem ThetaHealing® frage ich sie auch, ob sich die Erinnerung, das Gefühl zur alten Situation aus der Kindheit verändert hat. Die Klientin erzählte mir, dass diese nun für sie sehr friedlich sei und sie keine Bedrohung mehr wahrnehmen könne.

Mit ThetaHealing® können wir die Situationen auch rückwirkend positiv verändern, weil wir die emotionale, energetische Perspektive verändern und damals entstandene Glaubenssätze auflösen. Dadurch wird es uns möglich in Zukunft in ähnlichen Situationen anders zu reagieren.

Wie Depressionen langsam abklingen und neuer Lebensmut entsteht! 
Ein Coaching u.a. mit ThetaHealing® über mehrere Wochen

TethaHealing Hände reichen

Depressionen bedeuten für Betroffene meist antriebslos zu sei, sich aus dem gesellschaftlichen Leben zurückzuziehen, negative Gedankenspiralen, Selbstzweifel, Angst vor der Zukunft zu haben, gerade weil das Leben einem so entgleitet.  

Geduld, Selbstliebe, Mitgefühl mit sich selbst sind wichtige Themen bei Depressionen, aber wie kann man sich selbst in „so einem Zustand“ lieben?

Bei ThetaHealing® werden diese Gefühle vom Schöpfer gelehrt. Dadurch kommt man wieder in Kontakt mit Liebe und der Liebe zu sich selbst. Und sobald dieses Samenkorn wieder gelegt ist, kann sich das Leben von neuem entfalten.

Ich habe eine depressive Klientin drei Wochen lang begleitet. Wir telefonierten täglich und haben wenn es notwendig war eine ThetaHealing® Sitzung gemacht. Allein die tägliche Betreuung, das Nachfragen und Beobachten, war sehr hilfreich, weil dadurch die kleinen Erfolge sichtbar wurden. Nach zwei Wochen und vier ThetaHealing® Sitzungen spürte die Klientin seit langem wieder einen ersten Impuls und folgte ihm: Sie ging Radfahren!

Das war ein kleiner Schritt, aber ein sehr guter Anfang. Schon eine Woche später erzählte sie mir, dass sich ihre innere Einstellung komplett verändert habe. Sie spüre neue Möglichkeiten wie „ein Knistern von Energie in der Luft“ und sie freue sich regelrecht auf das, was noch komme. – Vor drei Wochen undenkbar!

So eine intensive Betreuung bringt die besten Ergebnisse in akuten Krisensituationen. Ich freue mich, wenn ich helfen kann!

Übrigens war es für die Klientin sehr schwierig sich auf diese Situation einzulassen, denn sie war es nicht gewohnt, Hilfe anzunehmen. Bin ich wichtig genug, gut genug, dass man sich um mich kümmert? – Das waren auch Glaubenssätze tief in der Kindheit verankert, die wir endlich lösen durften.

Schmerzfrei - Eine ThetaHealing® Erfolgsgeschichte in nur einer Sitzung!

Frau Hände am Kopf wegen Schmerzen

Manchmal ist es so, dass unser Körper sich nicht mehr daran erinnern kann, wie es ist, gesund zu sein. Diese Erinnerung wird bei einer ThetaHealing® Sitzung wieder lebendig.

  • Was bedeutet Heilung für mich?
  • Bin ich bereit? Oder was spricht dagegen?
  • Wie fühlt sich „heilen“ an?
  • Kann ich mir überhaupt vorstellen, wieder vollständig gesund zu sein?
  • Ist dies auch sofort möglich, oder braucht vollständige Heilung eine sehr lange Zeit?

Das sind nur einige Vorstellungen und Glaubenssätze, die wir in einer ThetaHealing® Sitzung prüfen und verändern, wenn es um körperliche Unversehrtheit, Gesundheit geht.

Eine Klientin wurde von Schulterschmerzen geplagt, die sie schon aus der Kindheit kannte. Ohne Vorwarnung kamen sie immer wieder und wurden heftiger. Nach der ersten Sitzung sagte sie, sie spüre eine Veränderung, konnte es jedoch nicht genauer benennen (das geschieht häufiger, denn viele achten zum ersten Mal darauf, ob etwas anders ist als noch Minuten zuvor). Die Spannungen im Schulterbereich lösten sich innerhalb von zwei Tagen und sie war und ist seitdem schmerzfrei.

Das ist eine Erfolgsgeschichte, die ich gerne weitererzähle! Die Schmerzen waren nicht gleich weg, weil erst die Spannung aus dem Körper musste – wie eine Art Muskelkater, der erst nach einigen Tagen vergeht.

Wir benötigten keine zweite Sitzung für dieses Thema, weil wir die Ursache innerhalb von 60 Minuten gefunden hatten!

Der Glaubenssatz konnte gelöst, die Lehren daraus integriert werden. Die Klientin kann in Zukunft nicht mehr von ähnlichen Situationen und Begebenheiten getriggert werden, das bedeutet, sie bleibt schmerzfrei, vorausgesetzt, sie erlebt keine neue Situation (Unfall, Belastung, Fehlhaltung etc.), die Schulterschmerzen erzeugt.

Eine Thetahealing® Erfolgsgeschichte: Frei von Panikattacken nach nur einer Sitzung!

ThetaHealing Hand halten

Stell Dir vor, Du spürst, wie dein Brustraum plötzlich enger wird. Angst kriecht in deinen Körper, die Atmung wird schneller, die Gedanken kreisen … Was tun?

Viele Menschen reagieren in extremen Angst- und Stresssituationen mit Panikattacken. Das ist quasi der letzte Versuch des Körpers, die Aufmerksamkeit zu erhalten und gleichzeitig sein extremstes Zeichen, um zu sagen: „ACHTUNG! Hier stimmt etwas ganz gewaltig nicht für Dich!“ 

In einer Panikattacke verliert man die Kontrolle über den Körper, man ist nicht mehr Herr seines Tuns. Es ist schwierig, sich selbst zu beruhigen. Meistens muss man hilflos abwarten, bis die Panikattacke von selbst abflacht und verschwindet. Solche Anfälle sind sehr schmerzhaft und schockierend. Atemnot, Krampfanfälle, Schmerzen … kein Kinderspiel! Zudem treten sie ganz plötzlich auf, kommen ohne große Vorwarnung daher. Ist der Anfall vorbei, wünscht sich jeder, dass er nie wieder einen bekommt, so existentiell bedrohlich sind Panikattacken!

In einer ThetaHealing Sitzung arbeitete ich mit einer Klientin an ihrer kürzlich aufgetretenen Panikattacke. Wir konnten die Ursache herausfinden, weil die Klientin die Attacke als eine Welle beschrieb, die auf sie hereingerollt ist. Das war der Anker für die Lösung. Seitdem ist die Klientin beschwerdefrei und ich darf diese Sitzung als eine einzige Erfolgsgeschichte weitererzählen!

Meine ganz persönliche ThetaHealing® Erfolgsgeschichte

Light Book Tethahealing

ThetaHealing® habe ich kennengelernt, weil ich endlich mein persönliches Dilemma mit meinem Gewicht lösen wollte. Ich konnte essen oder nicht essen, ich nahm einfach immer mehr zu … (Mehr dazu erfährst Du hier.)

Eine Freundin hat mich eines Tages gefragt, ob ich ThetaHealing® kennen würde und ich musste verneinen. Obwohl mein Beruf (und meine Neugier ;)) mich immer wieder in Seminare zu Selbstheilungstechniken führte, ich schon einiges angeschaut, gelernt, an mir selbst ausprobiert hatte – nichts hatte wirklich funktioniert. Immer blieb ein kleiner (energetischer) Rest übrig und ich wusste, dass es noch nicht 100 % gelöst war. Warum ich mich trotzdem auf etwas Neues eingelassen habe? – Weil ThetaHealing® mit der höchsten Instanz im Universum arbeitet – mit dem Schöpfer von allem, was ist. 

Wenn der mir nicht mehr helfen kann, wer dann? – Ich besuchte also mein erstes Seminar und war begeistert!

Ich kannte die Energie und alles, was mir beigebracht wurde, war so logisch und einfach. Die Seminarleiterin sagte nur eines zu mir: Die Themen Körper und Gewicht hätten mit den Themen Selbstliebe, Akzeptanz, Selbstwert zu tun und diese würden schlussendlich unser ganzes Leben beeinflussen und nicht nur den Körper bzw. das Gewicht. Vielleicht wäre es deshalb sinnvoller, wenn ich an diesen Themen arbeiten würde, um dann praktisch wie von alleine mein „Körperthema“ zu lösen … Ich habe beides gemacht und voilà – alles konnte sich ändern!

In Leichtigkeit, ohne Verzicht und ohne Kalorien zu zählen. Mehr zu dieser Geschichte erfährst Du hier.

Mein persönlicher Bericht über meine ersten Erfahrungen mit ThetaHealing erschien in der Omnia Nr. 17.

Hier kannst Du den Artikel als pdf. lesen.

Powered with love by Manuela Immler © 2021